Bökerwenkel Christliche Bücherstube Haan
 BökerwenkelChristliche Bücherstube Haan 

Adresse

Bökerwenkel
Kaiserstr. 45
42781 Haan

 

Telefon: +49 2129 3792704

 

Öffnungs-zeiten

Montag - Freitag

10:00 - 13:00

15:00 - 18:30

 

Samstag
10:00 - 13:00

Tagesimpuls

27.03.20

"Wenn er zu mir ruft, erhöre ich (Gott) ihn. Wenn er keinen Ausweg mehr weiß, bin ich bei ihm. Ich will ihn befreien und zu Ehren bringen. Ich lasse ihn meine Rettung erfahren."

(Die Bibel, Psalm 91,15+16)

Gott hört dir zu!

 

Die Seelsorgetelefone sind momentan deutlich ausgelasteter als gewöhnlich. Insbesondere einsame Menschen suchen dort Ansprechpartner. Ein Sorgentelefon steht immer offen. Dort ist nie besetzt! Gott hört, er steht bei, er befreit - auch in unserer aktuellen Situation!

 

Gott ist ein Gott der Rettung! Er will nicht, dass Menschen leiden und zugrunde gehen. Er will helfen und heilen. Vielleicht macht es das Bild des Arztes deutlicher.

 

Ein Arzt mag den Willen und die Kompetenz haben Menschen zu helfen. Vielleicht liegen die Heilungschancen seiner Therapie sogar bei 100 Prozent. Doch was nützt all das, wenn die Patienten, die seine Hilfe so nötig hätten, nicht zu ihm kommen?

 

Oder angenommen es wird eine Impfung gegen das Corona-Virus entwickelt und kaum einer würde sich impfen lassen. Was nützt dann der Impfstoff?

 

So ist es auch mit Gott. Er ist der perfekte Arzt, so stellt er sich auch selbst in der Bibel vor. Doch wenn wir nicht mit unserem kaputten Leben zu ihm kommen, wird er uns nicht helfen können. Wir kranken so sehr an zerstörten Beziehungen und psychischer Belastung, dass Heilung dringend notwenig wäre. Die tieferliegende Ursache für diese Symptome ist unser sündiges Leben, wir leiden unter Egoismus, Selbstbefriedigung und Lieblosigkeit.

 

Warum also gehen wir nicht zu dem, der genau auf unsere Bedürfnisse eingehen möchte und echte Heilung verspricht? Warum um alles in der Welt schreien wir in unserer Not nicht zu Jesus Christus? Warum bedienen wir uns nicht des Arztes, der zum Greifen nah und unsere einzige Hoffnung ist?

Es kann nur daran liegen, dass wir es so sehr gewohnt sind uns selbst zu helfen, uns das, was wir brauchen, selbst zu erarbeiten. Doch Gott möchte nicht unsere Leistung, er möchte nur, dass wir sein Geschenk annehmen.

 

Ein so umfassendes und kostenloses Hilfsangebot, wie Gott es uns macht, setzt unsere bedinungslose Kapitulation voraus. Wir müssen vor Gott eingestehen, dass wir selbst mit dem Problem "Sünde" nicht fertig werden. Das kratzt an unserem Ego - das ist der Preis! Ist er dir wirklich zu hoch?

 

Es geht um die Ewigkeit, gegen die unser Leben hier auf der Erde wie ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Es geht letztlich um die Frage: Schaffe ICH es selbst ODER brauche ich JESUS?

Setze nicht auf die flasche "Karte"!